Nahaufnahme einer Tänzerin
Kostümierte Person beim Karneval in VenedigSonnenblumeAnkerklüseFallrohr an einem HausKostümierte Person und GondelnDetail eines HausesHäuser in Roussillon, FrankreichFormationstanzerinnenBeeren in einer Glasschale

On-line Kurs
Die Welt der Farben

130,00 169,00 

Die Welt ist voller Farben, von einfarbig bis kunterbunt, von gedämpft bis schrill. In diesem Kurs wollen wir uns mit der Wahrnehmung und der Wirkung von Farben sowie die Umsetzung in spannende Fotos beschäftigen. Dabei darf das eigentliche Motiv gegenüber der Farbwirkung ruhig auch mal in den Hintergrund treten.

 

Leeren
Art.-Nr.: k. A. Kategorien: ,

Produktbeschreibung

4 Wochen On-Line Kurs

Es erwarten Sie bei diesem Kurs vier Wochen intensiver Online-Fotoworkshop. In jeder Woche erhalten Sie individuell für diesen Kurs von Rainer Hoffmann erstellte Kursunterlagen mit Beispielfotos und eine Fotoaufgabe. Die Besprechung der Themen erfolgt in einem Bilderforum, wo Sie auch Feedback zu Ihren Fragen und Bildposts erhalten.

Woche 1: Pastellfarben, gesättigte Farben, bunte und unbunte Farben

Die Farbsättigung beeinflusst die Wirkung von Farben sehr stark. Die Bandbreite reicht dabei von dunklen, verschwärzlichten Farben über sehr klare, reine Farben bis hin zu den Pastelltönen. Ein verwandtes Thema ist die Kombination von bunten und unbunten (schwarz, weiß, grau) Farben, die zu interessanten Bildergebnissen führen können.

Woche 2: Warme Farben, kalte Farben und ähnliche Farben

Farben werden unterschiedlich wahrgenommen und empfunden. Häufig werden Gelb-, Orange- und Rottöne als „warme“ Farben empfunden, während Blau-, Cyan- und Grüntöne eher als „kühl“ bewertet werden. Wir wollen sehen, wie die Kombination einer warmen Grundstimmung mit einem kühlen Akzent (oder umgekehrt) zur Gestaltung spannender Bilder beitragen kann. Ebenfalls interessant können Fotos sein, die nur aus warmen oder kühlen Farbtönen bestehen.

Woche 3: Komplementärfarben

Die Gegenüberstellung von Komplementärfarben ist immer ein beliebtes Stilmittel gewesen. Beispiele für Komplementärfarben finden sich überall, wenn man erst einmal gelernt hat, worauf man achten kann.

Woche 4: Monochrome Bilder und Farbfotos ohne Farbe

Monochrome, also einfarbige Bilder, haben häufig einen besonderen Reiz. Das Fehlen von anderen Farben setzt aber meistens voraus, dass das Motiv klare Strukturen und Kontraste aufweist. Das gilt auch für Motive, die wenig oder keine Farbe enthalten und überwiegend aus Grautönen bestehen.

On-Line

So funktionieren unsere On-Line Kurse

Sie erhalten anregende Kursunterlagen per E-Mail

In jeder Kurswoche erhalten Sie eine Lektion mit vielen Beispielfotos per E-Mail. Sie können die Unterlagen durcharbeiten, wann immer Sie Zeit und Muße haben. Der große Vorteil: Sie müssen nicht zu einer bestimmten Zeit vor dem Computer sitzen.

Sie bekommen eine konkrete Fotoaufgabe

Zu jeder Lektion erhalten Sie eine Aufgabe, zu der Sie Fotos machen können. Durch diese „Aufträge“ werden Sie motiviert, sich mit einem Thema gezielt auseinanderzusetzen – schließlich wissen Sie ja, dass Ihr Fototrainer die Ergebnisse intensiv mit Ihnen „besprechen“ wird. Das Ziel dabei ist immer, Ihre Fotos kontinuierlich zu verbessern.

Sie stellen Fragen und bekommen Feedback von Ihrem Trainer

In einem Passwort geschützten Forum, zu dem nur die Kursteilnehmer Zugang haben, können Sie während der Kursdauer Fragen an Ihren Trainer und die anderen Teilnehmer stellen. Am anderen Ende der Internet-Leitung sitzen „echte“ Menschen. Es gibt bei uns keine vorgefertigten Antworten oder Auto-Responder. Diese interaktive Form des Lernens in unserem virtuellen Klassenraum ist sehr anregend, und Sie werden viele gute Tipps und Hinweise bekommen.

Sie laden Ihre Fotos in ein Bilderforum hoch

Die Fotos, die Sie zu jeder Lektion aufgenommen haben, laden Sie in ein Bilderforum hoch. Ihr Fototrainer wird jedes Foto ausführlich einer positiven Bildkritik unterziehen und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge machen. Natürlich können auch die anderen Teilnehmer ihre Meinung zu den Bildern sagen. Sie werden sehen, die Bildbesprechung macht nicht nur Spaß, sie ist auch die Gelegenheit, die eigenen Fotos zu optimieren. Die Fotos können Sie bis zu 10 Tage nach Empfang der jeweiligen Lektion hochladen.

Sie sind unter Gleichgesinnten

Alle Teilnehmer der Kurse haben dasselbe Ziel: Spaß am Hobby Fotografie zu haben und zu lernen, wie man zu noch besseren Fotos kommt.

Ihre Vorkenntnisse

Dieser Online-Kurs richtet sich an alle, die bereits Grundkenntnisse der allg. Fotografie wie der Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit haben!

Auch Ihre Kamera sollten Sie kennen! Im Zweifel hilft Ihnen Ihr Fototrainer natürlich gerne weiter, denn selbstverständlich kann man nicht jede Funktion der Kamera auswendig kennen. Dabei ist es von großem Vorteil, wenn Sie auch die Bedienungsanleitung zur Hand haben – denn auch der beste Fototraner kann nicht jedes Kameramodell inn und auswendig kennen!

 

Leistungen

  • Keine Mindestteilnehmerzahl
  • max. 10 Teilnehmer
  • Sie lernen innerhalb der Kursdauer in Ihrem eigenen Tempo, wann und wo Sie wollen
  • Sie können jederzeit Fragen im Forum stellen
  • Sie erhalten Feedback von Ihrem Fototrainer und von anderen Teilnehmern
  • ausführliche Kursunterlagen

On-Line individuell

Bei der Variante „On-Line individuell“ beginnen Sie mit dem Kurs wann immer Sie wollen. Ab Zusendung der Kursunterlagen haben Sie 12 Monate Zeit, die Aufgaben zu erledigen.

Während dieser Zeit können Sie jederzeit Fragen per E-Mail an den Kursleiter stellen. Außerdem können Sie drei mal mit dem Kursleiter telefonieren (ca. 30 bis 45 Minuten) und über alle möglichen fotografischen Themen reden.

 

Ihre Vorkenntnisse

Dieser Online-Kurs richtet sich an alle, die bereits Grundkenntnisse der allg. Fotografie wie der Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit haben!

Auch Ihre Kamera sollten Sie kennen! Im Zweifel hilft Ihnen Ihr Fototrainer natürlich gerne weiter, denn selbstverständlich kann man nicht jede Funktion der Kamera auswendig kennen. Dabei ist es von großem Vorteil, wenn Sie auch die Bedienungsanleitung zur Hand haben – denn auch der beste Fototraner kann nicht jedes Kameramodell inn und auswendig kennen!